Aktion Jugendsport

Jugendliche wenden sich, durch vermehrten Leistungsdruck und Stress im Alltag, immer mehr vom Leistungssport ab. So geht auch der Trend weg vom Vereinssport, hin in Richtung selbstorganisiertem Sport. Jugendliche wollen sich wohlfühlen und mit Freunden aktiv sein. Mit der Aktion Jugendsport werden ASVÖ Sportvereine mit speziellem Know-how und finanzieller Unterstützung gefördert um neue Bewegungsangebote zu schaffen bzw. bestehende Sportangebote für Jugendliche zu optimieren. Ziel dieses Projektes ist, die Jugendlichen wieder mehr zum Sport und in den Sportverein zu bringen.

Projektleiterin und zuständige Vereinskoordinatorin im Land Salzburg:

Mag. Christina Bauer

Tel.: 0664 284 84 00

christina.bauer[at]asvoe-sbg.at


Richtig Fit für ASVÖ Vereine

Das Projekt „Richtig Fit für ASVÖ Vereine“ unterstützt Vereine bei der notwendigen Neuorientierung und Professionalisierung und hilft – neben dem tradierten Sportangebot – neue Entwicklungen anzu­stoßen und für alle zugängig zu machen.

Zentrale Idee des Projekts ist es, Potenziale eines Vereins und Ressourcen der Mitglieder sichtbar zu machen, gegebenenfalls notwendige Veränderungsprozesse im Verein in Gang zu setzen und diese – im Sinne einer mitgliederorientierten Hilfe zur Selbsthilfe – zielgerichtet zu gestalten.

Ab Jänner 2017 werden die am Projekt teilnehmenden Vereine im Rahmen einer Workshopreihe von den ProjektmitarbeiterInnen hinsichtlich einer systematischen Modernisierung von Strukturen, Inhalten und Angeboten des Vereins bedarfsorientiert unterstützt. Konkret werden Maßnahmen zur Umfeldanalyse, Stärken-Schwächen-Analyse und zur Strategieentwicklung partizipativ mit den Vereinen durchgeführt. Der Verein erhält nach der Workshopreihe eine detaillierte Analyse und Verdichtung der Handlungsfelder sowie konkrete Handlungsanweisungen in Form eines Aktionsplans. Dieser soll den Verein dabei unterstützen notwendige Veränderungsmaßnahmen aufzuzeigen und  umzusetzen. Zusätzlich werden Aus- und Weiterbildungen im bewegungsorientierten sowie im organisatorischen Bereich angeboten werden. Erfahrungen des ersten Projektabschnitts  werden anschließend analysiert und angepasst und in einem weiteren Umsetzungsabschnitt ab 2018 etabliert werden.

Der ASVÖ hat sich zum Ziel gesetzt, den Breiten- und Gesundheitssport zu fördern und Sport­vereine verstärkt als Dienstleister im Bereich Gesundheits- und Breitensport zu etablieren. Mit umfassenden Bewegungsangeboten und -initiativen soll die Bevölkerung zu mehr und regelmäßiger Bewegung motiviert werden. Dabei sollen auch Zielgruppen angesprochen werden, für die bisher zum Teil nicht genügend Angebote vorhanden waren. Damit dieses Projekt nachhaltig in die Netz­werke des ASVÖ hineinwirken kann, sollen Sportvereine hinsichtlich notwendiger Veränderungen sensibilisiert, beraten und bedarfsorientiert unterstützt werden.

Konkret soll im Rahmen von Workshops gemeinsam mit den teilnehmenden Vereinen und mit Unter­stützung geschulter ProjektmitarbeiterInnen ein für den jeweiligen Verein passendes strate­gisches Unternehmenskonzept erarbeitet und die notwenigen Veränderungen zur Weiterent­wicklung von Vereinen – insbesondere zur Etablierung gesundheitsorientierter Bewegungsangebote – gefördert werden.

Ziel des Projekts ist es, durch gezielte Aktivitäten und die Entwicklung sowie Bereitstellung von Materialien als auch mittels Qualifizierungsmaßnahmen für FunktionärInnen und Übungs­leiterInnen, systematisch die Modernisierung und Professionalisierung von Vereinen zu unter­stützen, neue Entwicklungen anzustoßen und die Positionierung der Sportvereine als zugkräftiger Anbieter im Bereich des Gesundheits- und Breitensports zu stärken.

Projektleiter und zuständiger Vereinskoordinator im Land Salzburg:

Klaus Maier

Tel.: 0664 2848405

klaus.maier[at]asvoe-sbg.at


Kinder gesund bewegen

Kinder gesund bewegen ist eine Initiative des Sportministeriums und wird umgesetzt von den Breitensportverbänden ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION. Dabei können Kindergärten und Volksschulen kostenlose, vom Sportministerium finanziell geförderte Bewegungseinheiten durch qualifizierte Übungsleiter der Sportvereine in Anspruch nehmen.

Mehr Bewegung für unsere Kinder - das ist das Ziel der im Jahr 2009 ins Leben gerufenen Initiative "Kinder gesund bewegen". Seit Herbst 2009 unterstützt das Sportministerium Kooperationen zwischen den Sport-Dachverbänden und deren Vereinstrainer, Kindergärten und Volksschulen, um dem zunehmenden

Bewegungsmangel von Kindern entgegen zu wirken. Durch eine Förderung des Sportministeriums werden 15 Stunden Betreuung durch qualifizierte Vereins- und Verbandstrainer pro Institution finanziell abgedeckt. 

www.kindergesundbewegen.at


Salzburg wandert

„Salzburg wandert“ - Unter diesem Motto organisiert der ASVÖ Salzburg als Gesundheits- und Breitensportprojekt mehrer Wandertage. Hauptdarsteller dabei ist die Salzburger Bergwelt. Die einzelnen Wandertage werden vom ASVÖ Salzburg organisiert und von den Mitgliedsvereinen durchgeführt. Jeden, den die Wander-Motivation gepackt hat, kann teilnehmen und wandernd ASVÖ-Vereine und schöne Landschaften kennen lernen. Kooperationspartner ist das Salzburgerland mit dem Salzburger Almsommer, finanziert wird das Gesundheitsprojekt mit dem Ziel, die Bewegung im Freien zu fördern vom Land Salzburg.

Unsere ASVÖ-Projektleiterin:

Julia Mitteregger

Tel.: 0664 3990880

julia.mitteregger@asvoe-sbg.at


Tomorrows Leader

Mit dem Projekt "Tomorrows Leader" professionalisiert der ASVÖ Salzburg Nachwuchssportler und macht sie fit für die Zukunft. Im einem dreitägigen Workshop werden die Nachwuchssportler von Redakteuren, der NADA, Ernährungsexperten, Sportpsychologen und Trainern auf die zukünftige Sportkarriere vorbereitet. Zum Programm zählen unter anderem Schulungen im Social Media- und Sponsoringbereich, aber auch Teambuilding-Maßnahmen oder ein Besuch im Hochseilgarten. 


Koordinatoren

für Gesundheits- und Breitensport im ASVÖ Salzburg

Unsere Koordinatoren

  • unterstützen Sportvereine bei der Entwicklung, Koordination und Umsetzung von gesundheitsfördernden Bewegungs- und Sportprogrammen.
  • sind für die Entwicklung und Umsetzung von neuen Aus- und Fortbildungen verantwortlich.
  • erstellen Projekte im Gesundheitssport und setzen sie auf regionaler und nationaler Ebene um.
  • sind Ansprechpersonen für die Vergabe des "Fit für Österreich"-Qualitätssiegels an gesundheitsorientierte Bewegungsprogramme der Sportvereine.

Klaus Maier

Tel.: 0664 2848405

klaus.maier[at]asvoe-sbg.at

Mag. Christina Bauer

Tel.: 0664 284 84 00

christina.bauer@asvoe-sbg.at