The Sound of Sport

Im August letzten Jahres wurde das Projekt „The Sound of Sport“ eingereicht und seit Dezember ist es nun fixiert. Der ASVÖ Salzburg hat sich eine Förderung seitens der Europäischen Kommission gesichert. 39 Projekte wurden zum Thema „Monitoring and coaching, through sports, of youngsters at risk of radicalisation“ eingereicht und die besten vierzehn bekamen eine Förderzusage.

Im Mittelpunkt dieses Projekts stehen sowohl die Prävention durch Sport im Hinblick auf Radikalisierung und Exklusion bei Jugendlichen als auch die Inklusion von Jugendlichen durch den Sport.

In der Vorbereitungsphase werden 15-20 Sportinteressierte aus dem Jugendbereich zu einem Workshop-Wochenende (09.03.-11.03.2018) eingeladen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden im Zuge des Workshops für die Themen Extremismus und Radikalisierung bei Jugendlichen informiert und geschult. Neben der Sensibilisierung wird das interkulturelle Verständnis sowohl in der Theorie als auch in der Praxis vertieft. Coaching und Mentoring im letzten Drittel des Workshops sollen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern den letzten Schliff für ihre neue Aufgabe geben.

Parallel zu der Workshop-Ausbildung werden Jugendliche, welche Anzeichen einer Radikalisierung zeigen und am Rande der gesellschaftlichen Exklusion stehen, identifiziert und in zwei Altersgruppen (7-12 Jahre, 13-18 Jahre) eingeteilt. Neben der Suche nach Jugendlichen, die am Projekt teilnehmen wollen und auch den bestimmten Kriterien entsprechen, werden auch Sportvereinen ausfindig gemacht, die die Jugendliche über einen Zeitraum von vier Monaten im Sportbetrieb aufnehmen wollen. Die Vereine profitieren von diesem Projekt in jener Hinsicht, dass einer Trainerin oder einem Trainer ein zusätzlicher Coach beiseitegestellt wird, der sowohl Expertise im Umgang mit radikalisierten Jugendlichen mitbringt als auch als Stütze im täglichen Sporttreiben fungieren kann.

Die Auswirkungen von regelmäßigem Sporttraining in Jugendgruppen auf gefährdete Jugendliche werden mit Hilfe von Kinderpsychologen evaluiert und mittels Informationsmaterial der breiten Öffentlichkeit bereitgestellt.

Eine Abschlusskonferenz wird unter Beteiligung europäischer Entscheidungsträger und Interessensgruppen zur Verbreitung von Projektergebnissen organisiert.

Projektdauer

01.Jänner 2018 – 31. Dezember 2018

Konkrete Ziele

  • Verbesserung der Fähigkeiten und Kompetenzen radikalisierungsgefährdeter Jugendlichen
  • Verbesserung der Kenntnisse, Fähigkeiten und Kompetenz von im Sport tätigen Personen
  • Sensibilisierung für den Mehrwert des Sports im Bezug auf soziale Inklusion, Anti-Radikalisierungsprozessen auf lokaler und europäischer Ebene

Hauptaktivitäten

  • Vorbereitung 1: Vorbereitung von Personen mit Sportbezug auf drei unterschiedlichen Ebenen: Anti-Radikalisierung, Interkulturelles Verständnis, Mentoring und Coaching
  • Vorbereitung 2: Identifikation und Auswahl der radikalisierungsgefährdeten Jugendlichen
  • Implementierung: Angebot von regelmäßigem Sporttraining und Begleitung durch ausgebildete Trainerinnen und Trainer
  • Evaluation: Einschätzung der Auswirkung sportlicher Aktivitäten auf gefährdete Jugendliche
  • Fazit: Finalisierung der Ergebnisse und Schlussfolgerungen
  • Verbreitung: Organisation einer Abschlusskonferenz und Präsentation der Ergebnisse
  • Kommunikation: Entwicklung von Kooperationen und Netzwerken mit lokalen Akteuren und Durchführung von Kommunikationsaktivitäten
JänFebMärzAprMaiJunJulAugSeptOktNovDez
Vorbereitung 1  ImplementierungEvaluationVerbreitung
Vorbereitung 2Fazit
Kommunikation 

Kontaktpersonen

Orsolya Tolnay, Projektleitung: orsolya.tolnay[at]asvoe-sbg.at
Julia Mitteregger, Projektmitarbeiterin: julia.mitteregger[at]asvoe-sbg.at

Endbegünstigter:

ASVÖ Salzburg
Itzlinger Haupstraße 20, 5020 Salzburg, Austria

The Sound of Sport - English

The “Sound of Sport” project, running from January to December 2018, is one of the 14 pilot projects (out of 39) selected for co-financing by the European Commission from the call for proposals “Monitoring and coaching, through sports, of youngsters at risk of radicalisation”.

The “Sound of Sport” project aims to help youngsters at risk of exclusion and radicalisation, including young refugees, to find a sense of belonging into Salzburg’s community by supporting their access to and participation in organised sport activities.

In the preparation phase, around 15-20 coaches, people with a sporting background will be trained in the field of detection and (re)action to radicalisation and extremism, intercultural understanding, as well as coaching and mentoring.

Parallel to the trainings, young people at risk of exclusion and radicalisation in two age groups (7-12, 13-18) will be identified and selected (around 40-80 youngsters).

For a period of 4-6 months, young people at risk together with “mainstream” youngsters will participate in sport trainings, conducted by trained coaches.

The impacts of regular and specialised sport trainings on young people at risk will be assessed and evaluated with the help of child psychologists, feeding into an information material on lessons learned and conclusions, possibly accompanied by policy recommendations.

A final conference will be organised with the participation of European policy-makers and stakeholders to disseminate project results.

Duration

1 January 2018 - 31 December 2018

Main Aim

The main aim of the project is to help youngsters at risk of exclusion and radicalisation, including refugees, to find a sense of belonging into Salzburg’s community by supporting their access to and participation in organised sport activities.

Specific objectives

  • Enhance the skills and competence of youngsters at risk of radicalisation
  • Enhance the knowledge, skills and competence of people with sporting background
  • Raise awareness on the added value of sport in relation to social inclusion and anti-radicalisation processes at local and European level

Main activities

  • Preparation 1: Preparation of people with sporting background in three areas: Anti-radicalization, Intercultural understanding as well as Mentoring and Coaching
  • Preparation 2: Identification and selection of youngsters at risk of exclusion and radicalization, including refugees
  • Imolementation: Offering regular sport activities for selected youngsters conducted by trained coaches
  • Evaluation: Collection of information and assessment of impacts of sporting activities on youngsters at risk
  • Conclusion: Finalisation of results and drawing conclusions
  • Dissemination: Organisation of a final conference
  • Communication: Developing cooperation and network with local stakeholders and carrying out communication activities
JanFebMarchAprMayJunJulAugSeptOctNovDec
Preparation 1  ImplementationEvaluationDissemination
Preparation 2Conclusion
Communication

Contact

Orsolya Tolnay, Project Manager: orsolya.tolnay[at]asvoe-sbg.at
Julia Mitteregger, Project Assistant: julia.mitteregger[at]asvoe-sbg.at

Mono-beneficiary:

ASVÖ Salzburg 
Itzlinger Haupstraße 20, 5020 Salzburg, Austria