MultiplikatorInnen-Schulung "Für Respekt und Sicherheit"

23.11.2017

Gemeinsam für einen sicheren Sport.

Kontrovers diskutierte Anlassfälle der letzten Wochen haben gezeigt, wie notwendig es ist auch im Sport an der Sensibilisierung und Enttabuisierung des Themas „sexualisierte Gewalt im Sport“ zu arbeiten. Aus diesem Grund wurde von 6. bis 8. Oktober 2017 eine MultiplikatorInnen-Schulung zum Thema „Für Respekt und Sicherheit im Sport“ abgehalten. Die Expertinnen Gitta Axmann und Meike Schröer leiteten diesen Workshop. Mit didaktisch anregenden Partner- und Gruppenarbeiten wurde das Thema mit den InteressentInnen vom ASVÖ und der SPORTUNION aus ganz Österreich aufgearbeitet. Den TeilnehmerInnen wurde verdeutlicht, wie notwendig die Verbreitung des Themas ist und auch wie wichtig es ist, kompetente Ansprechpersonen in den Landesverbänden zu haben. Die Workshop-TeilnehmerInnen erfuhren zudem, welche Möglichkeiten es hinsichtlich Prävention, Aufarbeitung und Informationsgewinnung für Vereine gibt. Außerdem wurden die MultiplikatorInnen im Hinblick auf den Ernstfall und die Weiterleitung  zu 100% Sport und den geeigneten Opferschutzorganisationen vor Ort geschult. Seitens des ASVÖ Salzburgs nahm Julia Mitteregger teil und steht von nun als Multiplikatorin „Für Respekt und Sicherheit“ im Salzburger Landesbüro zur Verfügung.

Hier geht es zum Projekt und der Ansprechperson